Anschlußgewinde

A B D F G H L M N O P R S T V Z alle

Anschlußgewinde

In der Farbspritztechnik werden für Schlauchanschlüsse vorwiegend Zollgewinde verwendet. Zollgewinde ist nicht gleich Zollgewinde. Grundsätzlich existieren der US Standard NPS und NPT, sowie das europäische BSP (Rohrgewinde). BSP und NPS sind grundsätzlich untereinander nicht kompatibel, eine Ausnahme ist das ein 1/4 NPS Überwurf auch auf einen 1/4 BSP Stutzen passt.

Schlauchverbindungen für Airlesspistolen und Airlesspumpen bestehen in der Regel aus einem Stutzen mit einer 60° Innenfase, und einer Überwurfverschraubung mit Kugelkopf. Ausnahme ist der JIC Anschluß siehe Exot 2.

BSP (G-Gewinde) und NPS Gewinde sind grundsätzlich zylindrische Gewinde. Jedoch gibt es diese auch in konischer Ausführung. Dann ist die US Bezeichnung NPT und in Europa spricht man dan von einem R-Gewinde.

Exot 1: Lange Zeit hat die Firma Wagner für Ihre Farbspritzschläuche metrische Gewinde verwendet. Vor ein paar Jahren wurd bei Wagner entschieden nun auch zöllige NPS Gewinde zu verwenden. Es ist durchaus Sinnvoll beim Wechsel des Farbspritzschlauch einen mit NPS Anschlüssen zu kaufen. Es gibt passende Adapter von M16x1,5 auf 1/4 Zoll.

Exot 2: Die Firma Kremlin aus Frankreich verwendet für Ihre Schläuche Anschlüsse mit der Bezeichnung JIC. Diese Verschaubungen sind grundsätzlich mit BSP und NPS Schlauchanschüssen inkompatibel da der Verschraubungsaufbau sich grundsätzlich von den Anderen unterscheidet. Hier befindet sich auf dem Stutzen aussen eine Fase und passend dazu ein Innenkegel in der Überwurfverschraubung. Mittlerweile werden auch von Kremlin alternativ Pistolen mit NPS Gewinde angeboten. An den Pumpen wird ist JIC verbaut. Auch hier gibt es Adapter auf NPS.