Auslaufbecher

A B D F G H L M N O P R S T V Z alle

Auslaufbecher

Ein Auslaufbecher wird zum Messen der dynamischen Viskosität verwendet. Es gibt Normen für Auslaufbecher und sie bestehen aus einen kleinen Behälter mit einem definierten Volumen und einer definierten Bohrung im Boden.

Zu Messung wird der Auslaufbecher in der Tauchbecherversion in das Beschichtungsmaterial getaucht und wieder herausgezogen oder bei stationären Bechern das Material eingefüllt. Nun wird die Zeit gestoppt die das Beschichtungsmaterial zum Auslaufen durch die Bohrung im Boden des Auslaufbecher benötigt.

Je länger die gestoppte Zeit desto höher ist die Viskosität, sprich je dickflüssiger ist das Beschichungsmaterial.

Die am meisten verwendete Bohrung im Auslaufbecher beträgt 4 mm. Für Hochviskosere Medien werden 6 mm bzw. 8 mm Bohrungen verwendet.